Kategorien
Allgemein

Neuerungen in WordPress 5.3

Das letzte Update der Inhalte ist schon etwas länger her. Kurz vor dem WordCamp Europe hatte ich die Neuerungen aus WordPress 5.2 auf den Inhaltsseiten eingetragen. Das war Mitte Juni. Vergangenen Dienstag, am 12. November, erschien WordPress 5.3. Es wurde also Zeit, die Gutenberg-Fibel wieder zu aktualisieren. Zum ersten Geburtstag der Gutenberg-Fibel habe ich mich nicht lumpen lassen und ein frisches Layout mit dem neuen Standard-Theme Twenty Twenty umgesetzt. Mehr dazu in meinem Blog! 🙂

Neuer Block

Es gibt einen neuen Block in WordPress 5.3: der Gruppen-Block. Der ist insofern besonders, da jeder Block in einen Gruppen-Block verschoben werden kann. Dies wird ganz prominent bei der Umwandeln-Funktion dargestellt. Aber auch im erweiterten Menü in der Block-Werkzeugleiste ist die Funktion zur Gruppierung vorhanden. Wenn ein Block sich innerhalb eines Gruppen-Blocks befindet, kann er über das erweiterte Menü auch herausgelöst werden.

Verbesserungen bei bestehenden Blöcken

Aber auch bei den vorhandenen Standard-Blöcken hat sich einiges getan. Insgesamt ist der Block-Editor viel runder geworden.

Bild-Block

Neu beim Bild-Block ist die Möglichkeit, Stile zu setzen: neben der normalen Darstellung, kann das Bild ebenso als kreisrundes Bild dargestellt werden. Neu bei allen Blöcken mit wählbaren Stilen: es kann eine Standard-Einstellung gesetzt werden. Damit wird ein neu erstellter Block immer mit dem gewählten Stil angelegt.

Button-Block

Beim Button-Block wurde ein bisschen was umgeschmissen: die Button-Stile wurden vereinfacht. Es gibt jetzt nur noch gefüllte Buttons und Kontur-Buttons. Der Ecken-Radius, also die CSS-Eigenschaft border-radius, kann jetzt separat für jeden Button eingestellt werden. Der Link kann in einem neuen Tab geöffnet werden. Ebenso ist ein Feld für das HTML-Attribut rel enthalten: Damit kann flexibel nofollow, noreferrer oder die neuen Werte sponsored und ugc für den Link eingetragen werden.

Cover-Block

Der Cover-Block kann jetzt nicht nur Bilder und Videos, sondern auch eine einfache Hintergrundfarbe erhalten. Außerdem können nun alle Blöcke innerhalb des Cover-Blocks verwendet werden. Auch neu ist die Mindesthöhe, die für den Block in der Seitenleiste eingestellt werden kann.

Galerie-Block

Beim Galerie-Block können jetzt die Bilder in einer vorhandenen Galerie komfortabel per Buttons in der linken oberen Ecke des Bildes verschoben werden.

Medien-und-Text-Block

Die Inhalte beim Medien-und-Text-Block können nun vertikal ausgerichtet werden. Ebenso kann das Bild optional zugeschnitten werden.

Spalten-Block

Die größte Neuerung beim Spalten-Block: endlich selbst entscheiden können, wie breit die Spalten sein dürfen. Für den Komfort erhält man beim Einfügen des Spalten-Blocks auch direkt vorschläge, welche Spalten-Aufteilung man einsetzen möchte.

Tabellen-Block

Der Tabellen-Block hat ein größeres Feature-Update erhalten: Kopf- und Fußzeilen können optional eingeschaltet werden. Ebenso kann nun die Text-Ausrichtung für eine Spalte definiert werden: linksbündig, zentriert oder rechtsbündig.

Überschrift-Block

Der Text im Überschrift-Block kann jetzt farblich angepasst werden.

Video-Block

Neu im Video-Block ist die Funktion „Inline abspielen“. Dies ist für Smartphones interessant: diese Einstellung erlaubt das Abspielen von Videos, ohne dass das Video in den Vollbild-Modus geht.

Verbesserungen im Editor

Im Editor gab es einige Verbesserungen in der Bedienung. Beispielsweise wurde aus dem großen, grünen Balken, der ein erfolgreiches Speichern angezeigt hat, eine kleine dunkle Snackbar unten links im Editor.

Wenn man einen Block über das Inserter-Werkzeug in der oberen Editor-Leiste hinzufügen möchte, erhält man dort nun auch eine Vorschau, sofern diese konfiguriert wurde.

Das Verschieben eines einzelnen Blocks wird nun besser animiert als bisher. Insgesamt wurde die Barrierefreiheit verbessert, so kann jetzt besser mit der Tastatur gearbeitet werden.

Möchtest du die Gutenberg-Fibel unterstützen?

Vielleicht hat du es schon in meinem Blog gelesen:

Die Gutenberg-Fibel selbst ist und wird in der jetzigen Form weiterhin kostenlos bleiben. Ich schalte keine Werbung auf der Seite, da ich nicht möchte, dass die Werbung von den Inhalten ablenkt. Trotzdem ist die Fibel ein gutes Stück Arbeit und ich habe noch so einige Ideen, die auf Umsetzung warten. Daher meine Frage:

Wärst du bereit, mich mit einer Spende für die Gutenberg-Fibel zu unterstützen?

Die Höhe darfst du dir selbst aussuchen. Da ich nicht einschätzen kann, auf wie viel Interesse das stößt, biete ich erst einmal nur Paypal.me als Spendenweg an:

Ich sag schon mal: vielen lieben Dank! 🥰

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.